Grazia Temte, Italienisches Design, Baujahr 1968

Als Italienerin in Deutschland geboren, entdeckte sie bereits in jungen Jahren ihr Interesse und ihre vielseitige Begabung für das Komponieren von Farben. Sie wurde multikulturell erzogen, was zum Vorteil hatte, dass sie 4 Sprachen erlernte. Diese Sprachbewandtnis ermöglicht ihr sich in der Welt frei zu bewegen und in den unterschiedlichen Kulturen einzutauchen. Dieser Kultur-Mix prägt ihr Wesen und auch ihre Arbeiten, welche besonders durch ihre ungewöhnlichen Farbkombinationen und ihre offene Darstellung bestechen.

Nach einem Grafik-Design Studium und 13 Jahren als Art-Direktorin in der Werbebranche, war für Grazia die Zeit gekommen, ihr wahre Leidenschaft, die Malerei und Objektkunst, in den Mittelpunkt ihres Lebens zu rücken. Diese ist für sie rein und ohne Hintergedanken. Schon immer war ihre Kunst und Kreativität, die Sprache mit der sie sich bestens ausdrücken und darstellen konnte und alles was die Künstlerin empfindet, bewegt und erlebt verarbeitet sie in ihren Werken. Der Mut sich ihren Emotionien zu stellen und ihre Experimentierfreudigkeit mit ihren Stimmungen zu spielen, bringt alle ihre Facetten, ihre Lebensfreude und Euphorie wie auch ihre Traurigkeit und Ängste zu Tage. Ihr Wesen überträgt sich durch eine intensive, fast expressive Farbgebung in ihren Bildern.

Auf faszinierender Weise, erzählen ihre Werke Geschichten, die bunt aus dem Leben gegriffen sind. Hierbei soll weder Urteil noch Bewertung vorgezeichnet werden. So bleibt dem Betrachter stets Raum für eigene Interpretationen und individuelle Sichtweisen.


Grazia Temte arbeitet vorwiegend mit Acrylfarben auf Leinwand, variiert ihre Arbeiten mit Blattgold, Metalleinsätzen, und diversen anderen Materialien, befindet sich also auch hier ständig in Bewegung.

Zurück